Schließung des Bürgertreffs vom 16.12.2020 bis 10.1.2021

Aufgrund der aktuellen Situation bei der Corona Pandemie haben wir beschlossen, den Bürgertreff für den normalen Betrieb ab Mittwoch, den 16.12.2020 bis zum 10.1.2021 zu schließen.

In diesem Zeitraum werden aber die Räume des Bürgertreffs / Soziale Stadt durch Mitarbeiter der Eschenapotheke für die Abgabe der FFP2 Masken genutzt.

Bei Problemen, Fragen und Anregungen können Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrem Anliegen und Ihren Kontaktdaten schreiben und in den Kummerkasten links neben der Eingangstür einwerfen. Der Briefkasten wird unregelmäßig 2 – 3 mal pro Woche geleert.  Wir rufen Sie dann zurück.

 

Aktuelle Kontaktbeschränkungen im Bürgertreff

Während des aktuellen Lockdowns sind erweiterte Kontaktbeschränkungen in Kraft getreten. Dies gilt vorerst bis Ende November. Gruppenveranstaltungen sind somit ausgeschlossen. Soziale Beratungen können nur 1 zu 1, d.h. ein Nutzer und ein Kunde stattfinden. Bei der Hausaufgabenbetreuung werden die Kinder einzeln nacheinander anwesend sein. Wir reduzieren so die Kontakte. Als ein Kunde gelten auch Mitglieder eines gemeinsamen Haushalts.

Die Wochenpläne wurden so geändert, dass es keine Überschneidungen der Angebote gibt. Sie finden die Pläne für November im Anhang zu dieser e-mail und auch auf unserer Homepage www.Buergertreff-Taufkirchen.de unter „Aktueller Wochenplan“.

Ebenfalls auf unserer Homepage finden Sie unter „Terminvorschau“ alle Ihre künftigen Termine im Bürgertreff wie sie mit heutigem Stand bekannt sind.

 

Ferienprogramm 2019 im Bürgertreff

Taufkirchen Tower

Eigentlich sind Zeitungen ja nicht zum Turmbauen geeignet, aber im Ferienprogramm wollten wir das Gegenteil beweisen.

Wenn man Zeitungen aufrollt und die Rollen zusammenklebt, entsteht ein erstaunlich stabiles Baumaterial.

Die erste Aufgabe der Kids war eine Brücke zu bauen, die eine 50 cm Lücke zwischen zwei Tischen überspannt und mindestens 4 kg tragen kann. Dazu mussten im Team erst einmal viele Zeitungsrollen hergestellt werden. Durch Versuch und Irrtum fanden die Kids heraus wie viele Blatt Zeitung man nehmen, in welcher Richtung und wie eng man sie rollen muss.

Dann konnten mehrere Rollen zusammengeklebt werden, bis eine tragfähige Brücke entstand. Vorsichtig legten wir vier volle Tetrapacks auf die Brücke und sie hielt! Sie hätte wahrscheinlich sogar noch mehr Gewicht ausgehalten!

Jetzt waren wir bereit zum Turmbau! Zwei Kids wollten einen eigenen Turm bauen, ein weiterer stellte Pfeil und Bogen aus den Rollen her. Der Rest bildete ein Team um einen Turm zu bauen, der frei stehen kann und mindestens 1,70 m hoch ist. Als Vorbild diente uns der Eifelturm um so etwas Pariser Flair nach Taufkirchen zu holen.

Die Zeitungsrollen wurden zu dreieckigen Stützen mit einer Querverstrebung zusammengeklebt und aus vier Stützen entstand das untere Stockwerk des Turms.

Dabei war echtes Teamwork gefragt, weil mehrere Hände die Stützen festhalten mussten, während die „Kleber“ mit Klebefilm und Klebepistole die Stützen fixierten. Dann wurde eine Plattform oben drauf geklebt und das nächste Stockwerk aufgebaut. Am Ende krönte eine Fahne, auf der alle unterschrieben hatten, den Taufkirchen Tower.

 

Der Taufkirchen Tower ist etwa 2 m hoch geworden! Er ist sehr leicht und trotzdem stabil und kann im Bürgerzentrum besichtigt werden!

Bericht: Dr. Renate Puchta Foto: Ursula Schulze